Budda

Es ist uns ein grosses Anliegen, dass Sie sich bei uns wohl fühlen und die Selbstheilung des Körpers erfahren dürfen.

Ziel unserer Behandlungen ist es, Ihre Gesundheit zu stärken, entstehende Krankheiten abzuwehren, bestehende Krankheiten zu bekämpfen und die Harmonie zwischen Körper und Seele zu erhalten oder wieder herzustellen.

Gerne offerieren wir Ihnen eine Probebehandlung für CHF 60.–. Gutschein

SRF-Puls
Saisonale Empfehlung

 

Heuschnupfen

 

Stärkung Immunsystem

Zu den häufigsten Begleiterscheinungen in den Übergangszeiten und im Winter zählen Erkältungskrankheiten und die Anfälligkeit für Infekte.

Virale und bakterielle Infektionen beeinträchtigen generell das Wohlbefinden und können zu Schnupfen, Entzündungen von Ohren, Hals-Rachen-Mandeln, Bronchen sowie der Lungen, aber auch Blase und Nieren führen. Problematisch sind Infekte vor allem dann, wenn sie gehäuft auftreten oder besonders schleppend verlaufen.

Neben der Bekämpfung akuter Infekte und Entzündungen stellt sich für die Betroffenen die Frage nach Vorbeugung und Verhinderung und somit einer Stärkung des Immunsystems.

Behandlung und Vorbeugung von Infekten sind seit Jahrhunderten eine Domäne der Chinesischen Medizin. Sie ist eine Kunst, die viel Erfahrung erfordert.

Durch die Chinesische Zungen- und Pulsdiagnostik lässt sich feststellen, warum die sogenannte Wehr-Energie geschwächt ist und krankmachende Faktoren wie „Wind“ und „Kälte“ in den Körper eindringen können. Nicht Bakterien oder Viren, sondern die schädigenden Wirkkräfte „Kälte“ und „Wind“ spielen in der Traditionellen Chinesischen Medizin, v.a. bei der Behandlungen von Infekten eine große Rolle. Diese krankmachenden Faktoren dringen über mehrere Schichten in das Innere des Körpers ein. Ist die Wehr-Energie oder auch der Körper insgesamt geschwächt, können sie leichter in das Innere des Körpers dringen und dort auch immunologische Restfolgen hinterlassen.

Bei der Anamnese werden die individuelle Konstitution und das innere Milieu des Menschen erkundet, welche den krankmachenden Faktoren ermöglichen, sich im Körper auszubreiten. Ebenso lässt sich in der Chinesischen Medizin genau differenzieren, in welcher Schicht sich die schädigenden Kräfte auswirken. Dies ist die Basis für gezielte Strategien, um die krankmachenden Wirkkräfte auszuleiten.

Mittels der Akupunktur sowie der Einnahme individuell zusammengestellter Heilpflanzen können Infekte rasch gebessert werden, so dass sich Antibiotika häufig vermeiden lassen. Ebenso kann hierdurch die Wehr-Energie stabilisiert werden, so dass das Immunsystem insgesamt so gestärkt wird, dass es nur noch selten zu Infekten kommt. Individuelle Empfehlungen zur gesunden Ernährung und Lebensführung sowie praktische Tipps und Übungen zur Selbstbehandlung ergänzen die Therapie und begünstigen den Gesundungsprozess.

 

Gerne beraten wir Sie

Gutschein

Gutschein

Gutschein

Indikationen

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) deckt eine umfangreiche Palette von Beschwerden und chronischen Krankheiten ab, welche ohne Nebenwirkung mit Erfolg behandelt werden können.

 

Einer soliden Abklärung haben je nach Krankheitsbild, Röntgenbilder, Computertomographien und wenn erforderlich auch Bluttests der konventionellen westlichen Medizin vorauszugehen.

 

Heuschnupfen | mehr »

Allergien: Hautallergien, Sonnenallergie, Schuppenflechte | mehr »

Akne | mehr »

Migräne: Kopfschmerzen | mehr »

Bewegungsapparat: Rücken-, Schulter- , Nacken- und Gelenkbeschwerden, Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Sportverletzungen, Zerrung, Verstauchung, Rheuma, Arthritis, Arthrose, Gicht, Tennisellbogen | mehr »

Rheuma | mehr »

Osteoporose | mehr »

Herz-Kreislaufbeschwerden: Herzbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Hoher/Niedriger Blutdruck | mehr »

Atmungsbeschwerden: Asthma, Bronchitis, Chronischer Hustern , u.v.m. | mehr »

Verdauungsbeschwerden: Magen- Darmbeschwerden, Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Blähung

Gynäkologische Beschwerden:

Menstruationsbeschwerden (Dysmenorrhö) | mehr »

Ausbleiben der Menstruation (Amenorrhö) | mehr »

Kinderwunsch (Infertilität) | mehr »

Schwangerschaft | mehr »

Nachgeburtliche Beschwerden | mehr »

Wechseljahre, Menopause | mehr »

Urologische Beschwerden: Kontrolle beim Wasserlassen | mehr »

Neuralgische Beschwerden: Trigeminusneuralgie, Allg. neuralgische Beschwerden

Sinusitis: Nasen-, Stirn-, und Nebenhöhlenbeschwerden

Ohrenbeschwerden: Tinnitus: (Ohrensausen), Ohrenschmerzen, Mittelohrentzündung

Schlafstörungen | mehr »

Vegetative Störungen: Erschöpfung, Nervosität, Reizbarkeit, Burn-out-Syndrom, Angst, Unruhe | mehr »

Venenleiden: Hämorrhoiden, Krampfadern

Altersbeschwerden | mehr »

Chemotherapie, Bestrahlung | mehr »

u.v.m.